Entdecke Deutschland

Steilküsten und Naturstrände

Zum Abschluss unseres Aufenthaltes auf Rügen waren wir an den Steilküsten und Naturstränden von Klein Zicker sowie dem Nordwestufer der Halbinsel Wittow.

Klein Zicker

Klein Zicker ist Teil der Halbinsel Mönchgut und rund 750 Meter lang und bis zu 650 Meter breit. Im Südwesten und Westen grenzt Klein Zicker an den Greifswalder Bodden, ebenso wie im Norden und Osten an den Zicker See.

Klein Zicker Steilküste

Auf Klein Zicker befindet sich das Dorf Klein Zicker das zur Gemeinde Mönchgut gehört. Das Innere der Halbinsel ist hügelig und erhebt sich bis auf eine Höhe von 38 Metern. Die Steilküste von Klein Zicker befindet sich am Westufer, ebenso befindet sich hier ein Aussichtspunkt der einen weiten Blick über Mönchgut und den Greifswalder Bodden bietet. 

Klein Zicker Blick auf NSG Mönchgut

Die Nordspitze der Halbinsel wird vom Haken Lüttzicker Urt gebildet. Im Osten der Halbinsel besteht der vor allem von der Fischerei genutzte Hafen Klein Zicker. 

Klein Zicker Blick auf Südperd und Lotsenturm Thiessow

Zu DDR-Zeiten wurden Teile der Halbinsel durch das sowjetische Militär genutzt. Nach der Aufgabe dieser Nutzung blieben verfallene Gebäude, Stacheldrahtzäune, Autowracks und Müll zurück. Ab 1997 erfolgte die Renaturierung, dadurch wurden die Militärbauten abgerissen sowie Schutt und Müll abgefahren und es entstand ein artenreicher Trocken- und Magerrasen. Die Pflege des Biotops erfolgt wohl durch eine regelmäßige Beweidung.

Geparkt hatten wir auf dem kostenpflichtigen Parkplatz (Koordinaten N: 54.2812629 – E: 13.6940865) von hier aus ist man in wenigen Minuten am Küstenbereich.

_______________________________________________________________________________________________

Nord-West-Ufer Wittow und Kreptitzer Heide

Nordwestufer Luftbild

Das Nord-West-Ufer und die Kreptitzer Heide ist ein knapp 100 Hektar umfassendes Naturschutzgebiet auf der Halbinsel Wittow. Geschützt wird ein weitläufiger Abschnitt der Steilküste mit vorgelagerten Block- und Steingründen, ebenso wie eines der längsten aktiven Mergelkliffs Deutschlands mit Dünen und Sandmagerrasen.

Nordstrand Spuren im Sand

Des Weiteren soll die nordöstlich anschließende Heidefläche der Kreptitzer Heide erhalten werden. 

Die Kreptitzer Heide wurde über Jahrhunderte als Schafhutung genutzt, doch die Beweidung wurde 1990 eingestellt. Nach der Einzäunung 2005 wurde die Heide mit bis zu 40 Guteschafen beweidet. Ob das auch heute noch der Fall ist können wir nicht sagen, da wir keine Schafe vorfanden. Hunde sind im Heidebereich (an der Leine) erlaubt.

Kreptitzer Heide Weg

Vor ein paar Jahren befand sich noch ein Holzbohlenweg zum durchqueren in der Heide, jedoch ist dieser leider nicht mehr vorhanden. Die Wege sind teils auf Weideboden, teils auf sandigem Untergrund. Schön ist der Rundgang von 1,7km durch die Heide, entweder ab Kreptitz oder ab Lancken. 

Kreptitzer Heide

Im Bereich der Steilküste entlang des Nord-West-Ufers gibt es immer mal wieder Strandzugänge über Holz- und Gittertreppen. Der naturbelassene und ruhige Strand lädt zu langen Spaziergängen und zum Verweilen ein. Sehr schön ist, das es kein Hundeverbot in diesem Küstenbereich gibt, daher hatten unsere Hunde sehr viel Spaß am Strand. 

Nordwestufer Steilküste
Nordwestufer Steilküste
Nordweststrand Sonnenuntergang

Parkmöglichkeiten befinden sich bei Kreptitz (Koordinaten: N: 54.6640779 – E: 13.2679271) oder bei Lancken (Koordinaten: N: 54.6598257 – E: 13.2589064).

Nordweststrand bei Unwetter

_______________________________________________________________________________________________

Damit sind wir auch schon am Ende unseres Beitrages angelangt und wir haben die schöne Zeit auf Rügen sehr genossen. Wenn Dir unser Beitrag gefallen hat, freuen wir uns über ein Klick bei „Gefällt mir“ oder auch über ein Kommentar von Dir. 

Wir freuen uns auf eine spannende neue Woche und wünschen Dir einen guten Wochenstart.

Liebe Grüße 

Yvonne und Thorsten


Empfehle uns weiter:

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.